St. Gallen macht sich als Kongress Stadt fit für die Zukunft

12.10.2015 - Archiv
Seit jeher gehört St. Gallen zu den bedeutenden Kongress-Standorten der Schweiz. 

Dass dies so ist, verdankt die Stadt in erster Linie einer grossen eigenen Basis für Kongresse und Tagungen. So haben rund 70 – 80% aller Kongressveranstaltungen ihren Ursprung in einer St. Galler Institution (Universität, Fachhochschule, Kantonsspital, Empa). Im letzten Jahr haben in St. Gallen 34 Kongresse, mit rund 27'000 Teilnehmertagen stattgefunden.
 
«70 – 80% aller Kongressveranstaltungen haben ihren Ursprung in St. Gallen selbst»

Dass die Ostschweizer Universitäts-Stadt auch weiterhin oben auf der Wunschliste der Kongressveranstalter bleibt, ist das erklärte Ziel der Stadt-Verantwortlichen. Der Kampf um Kongresse ist in den letzten Jahren rauer geworden. Einerseits weil andere Schweizer Städte ebenfalls in Kongress-Infrastruktur und Marketing investiert haben, andererseits aber auch weil der Eurokurs die Veranstalter beständig dazu lockt, ihre Anlässe auf der anderen Seite der Schweizergrenze durchzuführen.

Am Freitag hat die St. Galler Regierung über ihre Pläne und Strategien informiert.
Handlungsbedarf sieht Stadtpräsident Thomas Scheitlin vor allem bei den Übernachtungen. 1'547 Hotelbetten stehen in der Stadt zum heutigen Zeitpunkt zur Verfügung, die Mehrzahl davon (834) bewegt sich im gehobenen (Viersterne-) Segment. Dies wiederum bedeutet, dass St. Gallen als Kongress-Stadt in erster Linie für kleinere Veranstaltungen mit grösserem Budget attraktiv ist.

«Handlungsbedarf sieht Stadtpräsident Thomas Scheitlin vor allem bei den Übernachtungen»
 
Bei grösseren Events hat das limitierte Übernachtungsangebot zur Folge, dass die Besucher in verschiedensten Hotels auch ausserhalb der Stadt untergebracht werden müssen. Dies aber führt unter dem Strich zu weiteren Zusatzkosten.
 
Genau hier will nun St. Gallen den Hebel ansetzen. Dabei will die Stadt einerseits den Bau von weiteren Hotels im mittleren Preissegment fördern und andererseits den Transport vom Hotel zum Veranstaltungsort für Konferenzbesucher generell gratis machen. 


Anmeldung eventmagazin

Melde dich hier fürs eventmagazin an und erhalte jede Woche spannende Artikel rund ums Thema Event bequem per Email:
*Pflichtfelder

Folgende Artikel könnten dich auch noch interessieren:

Die Entwicklung der MICE Branche in der Schweiz
Artikel lesen Die Entwicklung der MICE Branche in der Schweiz
Elisabeth Dalucas, abtretende Direktorin des Kursaals in Bern
Artikel lesen ​Erneuter Führungswechsel im Kursaal Bern
Bach Eventhallen, Kameha Grand, Orascom
Artikel lesen Bach Eventhallen, Kameha Grand, Orascom
Eventnews: Messehalle 9, KKThun, Openair St.Gallen
Artikel lesen Eventnews: Messehalle 9, KKThun, Openair St.Gallen

Der Eventplaner: Location, Dienstleister, Erlebnisse und Jobs, einfach suchen und finden